Antwort B ist richtig!

Terpene fallen als Reststoffe in Form von Terpentinöl (v.a. Pinen und Caren) in der Zellstoff- und Papierindustrie an. Allein für die Zellstoffproduktion wird das Reststoffpotential auf 330 000 Tonnen pro Jahr geschätzt.